deen
Vegan Yellow Thai Curry

Gelbes Thai-Curry

Vorbereitung: 5 Min.
Kochzeit: 25 Min.
Für 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Paprika
  • 1 Karotte
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 1 EL gelbe Currypaste
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • Olivenöl
  • Salz, brauner Zucker

Rezept

  1. Die Paprika in kurze Stifte schneiden. Die Karotte, Frühlingszwiebel und Zucchini in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Kokosmilch in der Dose einmal gründlich verrühren.
  2. Die gelbe Currypaste mit 2 EL Olivenöl in einem hohen Topf bei niedriger bis mittlerer Hitze für 1 Minute anschwitzen. Dabei ständig umrühren, damit die Paste nicht verbrennt.
  3. Dann die Hälfte der Kokosmilch in den Topf geben und mit der Currypaste vermengen. Bei mittlerer Hitze für 5 – 10 Minuten einkochen lassen bis eine dickflüssige, intensive Basis entsteht. Gelegentlich umrühren.
  4. Anschließend die restliche Kokosmilch, Sojasauce, 1 TL Salz und 1 TL braunen Zucker hinzugeben. Alles wieder aufkochen und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Zuletzt die Paprika, Karotte, Frühlingszwiebel und Zucchini zusammen mit 50 ml Wasser dazugeben, verrühren und für 5 – 10 Minuten fertig kochen lassen.

Über dieses Rezept

Gelbes Thai-Curry ist eine der drei weit verbreiteten Arten von Currys in der thailändischen Küche. Es zeichnet sich aus durch die milde Schärfe und die Cremigkeit der Kokosmilch.

Weitere Rezepte