deen
Veganer Flammkuchen

Flammkuchen

Vorbereitung: 50 Min.
Backzeit: 15 Min.
Für 2 Flammkuchen

Zutaten

Teig

  • 250 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 170 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 g frische Hefe
  • Salz, Zucker

Belag

  • 150 g Seidentofu
  • 50 g vegane Crème fraîche
  • 1/2 EL Weißweinessig
  • 150 g Räuchertofu
  • 2 rote Zwiebeln
  • Thymian
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Rezept

  1. Alle Zutaten für den Teig mit einer Prise Salz und Zucker in einer Schüssel vermengen. Für 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  2. Aus dem Teig zwei Kugeln formen. Diese abgedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Ofen auf 250°C vorheizen.
  4. Den Seidentofu, vegane Crème fraîche, Weißweinessig, eine Prise Salz und Pfeffer zu einer gleichmäßigen Creme verrühren.
  5. Den Räuchertofu klein würfeln. Die Zwiebeln in Ringe schneiden.
  6. Die Zwiebeln mit etwas Olivenöl in einer Pfanne bei niedriger Hitze für 5 Minuten glasig dünsten. Dann vom Herd nehmen.
  7. Die beiden Teiglinge auf einem gut bemehlten Untergrund mit einem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen. Dann gleichmäßig mit der Creme bestreichen. Räuchertofu, Zwiebeln und Thymian über den Teig verteilen.
  8. Für 12 – 15 Minuten im Ofen backen.

Über dieses Rezept

Der hauchdünne, vegane Flammkuchen in Elsässer Art wird belegt mit roten Zwiebeln, Räuchertofu und einer Prise Thymian. Auch im eigenen Ofen wird er knusprig und herzhaft lecker.